Osterfreizeit – Online-Tagebuch – Tag 4

Der vorletzte ganze Tag begann mit der freudigen Aussicht darauf, dass endlich auch die waschresistentesten Kinder Wasser abbekommen würden – Hauptpunkt des Tages war nämlich der Ausflug ins Monte Mare in Kreuzau.

IMG_0491Zuerst aber freuten wir uns über den zweiten sonnigen Tag in Folge und starteten mit unserer Morgenrunde, also viel Singen (was übrigens JETZT gerade – 23:15 Uhr – im Bett noch fortgeführt wird…) und dem 3. Teil von „Heimliche Helden“.

Dabei lernt jede unserer vier Familiengruppen jeden Tag einen weiteren heimlichen Held aus der Bibel kennen; dabei sind Rahab aus Jericho, die die israelitischen Kundschafter vor ihren Verfolgern versteckt; Juda, der sich zum Austausch für seinen gefangenen Bruder Benjamin anbietet; Abigail, die den zukünftigen König besänftigt und der König von Ninive, der mit gutem Beispiel vorangeht. Zu diesen Geschichten wurde gespielt, gebacken, gelesen, gemalt und vieles mehr.

Nach dem Mittagessen ging es dann ins Schwimmbad. Eine gespenstische Rutsche, Wellenbecken, Frittentheke usw. waren für die Kids die Highlights, für die Mitarbeiter waren das darüber h inaus eindeutig die Liegen ;-) Mit sauberen Kindern im Gepäck waren wir gegen 18 Uhr wieder in unserem Freizeithaus. Beim Film „Megamind“ konnten alle entspannen und beim Abendgebet war vielen Kindern der Freizeitverschleiß deutlich anzumerken – einige konnten die Augen kaum noch aufhalten.

Morgen haben wir dann schon den letzten Tag… Zum einen freuen wir uns darauf, endlich wieder genügend schlafen zu können, zum anderen geht es dann doch ziemlich schnell, dass die Freizeit zu Ende ist. 33 Kinder aus den unterschiedlichsten Hintergründen und mit den unterschiedlichsten Ansprüchen und Geschichten 24 Stunden am Tag um sich zu haben, ist eine Herausforderung, die wir gern auf uns nehmen, die uns aber auch anstrengt. Deshalb darf ich als Koch aus dem Hintergrund mal sagen, dass wir als Kirchengemeinde stolz auf die Leistung unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter sein können (die auch JETZT – 23:30 Uhr – gerade wieder für Ruhe in einem Zimmer sorgen) und sich in ihrer Freizeit jede Menge für Ihre Kinder einfallen lassen und sehr liebevoll mit jedem einzelnen umgehen.

Viele Grüße aus der saukalten Nordeifel!

Jan

Der Beitrag wurde am Donnerstag, den 28. März 2013 um 22:05 Uhr von Karin Thomas veröffentlicht und wurde unter Aktuell abgelegt. Sie können die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0RSS-Feed verfolgen. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer eigenen Site einrichten.

Ein Kommentar zu “Osterfreizeit – Online-Tagebuch – Tag 4”

  1. Yvonne

    den Kindern hat es super gefallen,ihr habt wieder eine tolle Freizeit gemacht. Vielen Dank dafür!!
    Jetzt noch eine Info an die Eltern der Freizeitler…hat irgendwer noch eine Jeans und ein Unterhemd sowie ein Bettlaken im Gepäck das er nicht zuordnen kann,,dann bitte melden bei den Schmitz in der Bahnhofstrasse ;o)
    Lg an Alle…

Einen Kommentar schreiben