Osterfreizeit-Online-Tagebuch – Abschied

Tag 5 in Simmerath:

So neigt sich auch langsam unser letzter Tag der Osterfreizeit dem Ende zu. Mit einem gruseligen Abendprogramm schlossen wir den Tag ab.

Der Tag begann mit Musik! Die Kinder wurden mit lauter Musik auf dem Flur geweckt, was für die entsprechende Begeisterung sorgte.
Nach dem Frühstück ging es wieder in die Familiengruppen und jede Gruppe behandelte das letzte Bibelthema.

Nachmittags ging es dann in die AG’s. Die Kinder schwelgten im Schokoparadies, überwanden ihre Grenzen mit Teamspielen, wurden kreativ oder entdeckten ihre innere Schönheit.

Nach diesen erfolgreichen Stunden bereitete jede Zimmergruppe ein Gruselkabinett in ihrem Zimmer vor, in welchem die Kinder Mut beweisen sollten, um die verstorbenen und vereinigten Seelen des Hauses zu vertreiben. In dieser Aufgabe blühten einige Kinder vollkommen auf. Die Gruselkabinette waren so erfolgreich, dass sich nicht nur die Kinder sondern auch einige Mitarbeiter fürchteten. Kreisch-Attacken inklusive.

Jetzt um 23:55 Uhr fangen wir langsam an, alles einzupacken und alles in seine ursprüngliche Form zurückzubringen.

Mit vielen Grüßen und der Hoffnung vor 4 Uhr im Bett zu sein!

Janina und die anderen Mitarbeiter

Der Beitrag wurde am Donnerstag, den 28. März 2013 um 23:12 Uhr von Karin Thomas veröffentlicht und wurde unter Aktuell abgelegt. Sie können die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0RSS-Feed verfolgen. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer eigenen Site einrichten.

Ein Kommentar zu “Osterfreizeit-Online-Tagebuch – Abschied”

  1. karni

    Das muss mal gesagt werden: Super, dass es euch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserer Gemeinde gibt! Und: Super, dass ihr euch so einbringt in der Kinderarbeit. Vielen Dank – gute Erholung vom Stress pur – vielleicht sehen wir uns ja in einem der Oster-GD :-)
    Auf jeden Fall: Frohe Ostern!!

Einen Kommentar schreiben