„Nichts geht mehr!“

Unsere zweite Audio-Andacht wurde von Martina Müller, Renate Karnstein und Heiner Karnstein eingesprochen. Die Musikerinnen Hilde Theisen und Hildegard Schmidt sorgen für die Flöten- und Orgeltöne. Silke Molnàr und Jan Weber zeichnen für die Technik verantwortlich.

Eine gute Viertelstunde, in der es an diesem Sonntag um Gottes Fülle geht: „Von seiner Fülle haben wir alle genommen Gnade um Gnade.“ So der Wochenspruch aus Johannes 1,16.

Doch zunächst einmal konfrontiert uns der Predigttext mit der knallharten Aussage „Nichts geht mehr!“ Anders als beim Roulette gibt es jedoch eine überraschende Wende … Hören Sie selbst.

Einen gesegneten Sonntag wünscht Ihnen und Euch das ganze Gottesdienst-Team!

P.S.: Wir freuen uns über Rückmeldungen jeder Art ebenso wie über Beteiligungswünsche. Das Gottesdienst-Team ist flexibel. Alles, was man braucht, um bei einer Audio-Andacht mitzumachen, ist ein Smartphone mit Diktierfunktion.

Viele kleine Leute…

Die erste Audio-Andacht wurde gemeinsam von Karin Thomas, Silke Molnár, Jan Weber und Heiner Karnstein eingesprochen. Die musikalische Begleitung hat Hildegard Schmidt übernommen und an der Orgel in der Holper Kirche EG 441 und EG 410 eingespielt. In gut 15 Minuten Gottesdienst geht es an diesem Sonntag um den Römerbrief. Der Wochenspruch und der Predigttext stehen in enger Beziehung zueinander.

Welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder. (Röm 8, 14). Im Predigttext erläutert Paulus, wie gut die einzelnen Glieder am Leib Christi mit ihren Gaben zusammenwirken können, wenn sie sich von Gottes gutem Geist berühren lassen.

Aber was macht der Leib Christi, wenn die Kirche wegen Corona kurzfristig geschlossen bleiben muss?

Einen gesegneten Sonntag wünscht Ihnen und Euch das gesamte Gottesdienst-Team.

PS: Wir freuen uns über Rückmeldungen jeder Art ebenso wie über Beteiligungswünsche. Das Gottesdienst-Team ist flexibel. Alles, was man braucht, um bei einer Audio-Andacht mitzumachen, ist ein Smartphone mit Diktierfunktion.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist ro128-1024x1024.png
/

 

Ein Geschenk für Sie in Ihrem Briefkasten…

Das ökumenische Weihnachtsheft ist an diesem Wochenende mit dem Lokalanzeiger zu Ihnen gekommen und begleitet Sie bis ins Neue Jahr!

Herausgeber sind der Evangelische Kirchenkreis An der Agger und das Katholische Kreisdekanat Oberberg.

Mitgewirkt hat aus unserer Kirchengemeinde Renate Karnstein und unsere neue Pfarrerin z. A Silke Molnár.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Entdecken.

Halten die ersten druckfrischen Exemplare in den Händen: Superintendent Michael Braun (li.), Renate Karnstein, Torsten Wolter, Silke Molnár, Michael Kalisch und Werner Schürholz. Aus dem Redaktionsteam fehlen Kreisdechant Christoph Bersch, Maik Sommer und Hans-Georg Pflümer.

Foto: Kirchenkreis An der Agger/Vera Marzinski

 

 

Weihnachten gemeinsam feiern…

 

Vom 24. bis zum 27.12. laden wir zu folgenden Gottesdiensten ein – eine Anmeldung ist unbedingte Voraussetzung zur Teilnahme!

Heiligabend: 15.30  h + 17.00 h Familiengottesdienst im Gemeindezentrum Morsbach sowie 21.00 h  + 22.30 h  Besinnlicher Gottesdienst  in der Kirche Holpe – mit Johannes Klüser an der Orgel – Anmeldung nicht mehr möglich 

Weihnachtsfeiertage: 25.12., 10 Uhr im Gemeindezentrum Morsbach; 26.12., 10 Uhr in der Kirche Holpe – Anmeldung unter mail@ekhm.de

Sonntag, 27.12.: 10 Uhr Musikalischer Gottesdienst mit Windwood & Co. zum Thema „Nun danket alle Gott“ im Gemeindezentrum Morsbach – Anmeldung nicht mehr möglich 

Aktuell gilt wegen der hohen Infektionszahlen eine Maskenpflicht im Gottesdienst. Die Plätze sind begrenzt und werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben; eine Bestätigung wird verschickt. Spontan bzw. unangemeldet kommenden Besucher*innen kann leider kein Platz angeboten werden.

Anmelden kann man sich unter Nennung aller Namen und einer Telefonnummer bereits jetzt per E-Mail an mail@ekhm.de oder telefonisch bei Pfarrer Heiner Karnstein (02294-8787), Gemeindereferentin Karin Thomas (02294-1884) oder Gemeindereferent Jan Weber (02294-7069899).

Wir bitten um Verständnis dafür, dass bei Auslastung der räumlichen Kapazitäten Absagen erfolgen müssen.

Ein Online-Weihnachtsgottesdienst wird am 24.12. ab 16 h auf unserem Youtube-Kanal abrufbar sein.