Online-Tagebuch: Dienstag auf der Osterfreizeit 2011

“Was passiert wenn…?” – Konsequenzen bedenken mal anders:IMG_5090

In den Familiengruppen ging es heute darum, sich seines eigenen Handelns bewusster zu werden. Neben dem alten Sprichwort: “Was du nicht willst, was man dir tut, das füg auch keinem anderen zu.” haben wir herausgefunden, dass auch die Bibel zu diesem Thema etwas zu sagen hat: “Behandelt die Menschen so, wie ihr selbst von ihnen behandelt werden wollt…” (Matthäusevangelium 7, 12)

Veranschaulicht wurde dies durch eine “gemeine” Aktion des Mitarbeiter-Teams. Die Kids hatten 15 – 30 Minuten Zeit, als Gruppe gemeinsam etwas Schönes zu erschaffen. Dabei entstanden ein Turm, ein Blumenmobile und viele andere liebevoll erarbeitete Werke, welche anschließend ohne jede Vorwarnung beschädigt oder zerstört werden sollten. Durch reichlichen Widerstand der Teilnehmer/innen brachten sie es aber doch nicht so ganz übers Herz.

Beim Schwimmbadbesuch konnten einige aus dem Team entspannen und die Sonne genießen, während andere sich der “Tobeslust” der Kids todesmutig stellten. Dabei mussten beide Seiten viel einstecken.

Das Entspannen nach diesem aufregenden Tag wurde durch einen Film unterstrichen, bei dem die Kids es sich mit Decken und Kissen vor dem Beamer gemütlich machten.

IMG_5113

Bevor auch die Schuhe zu Bett gebracht werden konnten, stand die Abendandacht an. Dabei gab es eine kleinen Aktion, durch die die Kids wieder soweit munter wurden, dass sich das Schlafengehen frei nach dem Motto gestaltete: weniger ist mehr… (Achtung: Running Gag :-D )

für das Team Berenice Steiger

5 Gedanken zu „Online-Tagebuch: Dienstag auf der Osterfreizeit 2011“

  1. Hallo nach Wolfsberg!
    Das Freizeittagebuch ist eine tolle Einrichtung für neugierige Eltern,so kann man ein bischen Mäuschen spielen und die Freizeit mitverfolgen.Ich habe unsere Schuhe auf dem Bild entdeckt!
    Viel Spass noch am letzten Tag und geniesst das schöne Wetter!

  2. Hallo ihr lieben!
    Es war schön jeden Tag mitverfolgen zu können was ihr alles schönes erlebt und diese Ereignisse mit der Bibel verknüpft, hoffe das ihr einen wunder schönen letzten Tag habt. Und freue mich Morgen auf den mündlichen Bericht von unserm Zwirns.

  3. Grüße an alle „Nachtarbeiter“ und weiter viel Spaß mit „den Dativ“…
    Hoffentlich strahlt auch die Sonne in Eure Herzen!
    LG Karnis

  4. Hallo ihr Lieben,

    schön von euch immer zu hören und dass ihr so besondere Sachen erlebt. Ich wünsche euch noch eine schöne restliche Zeit und vor allem einen sehr schönen bunten abend. Genießt das tolle Wetter noch was.
    LG, Dana

  5. Dankeschön für den liebevollen Einsatz, die tollen Berichte und Bilder. So ist das Fernweh zu unserem Kind besser zu ertragen…
    Seid ganz lieb gegrüßt
    von den Knittels aus Gaderoth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.