Online-Tagebuch: Mittwoch auf der Osterfreizeit 2011

Der heutige Tag stand unter dem Thema: “Vorurteile, Mobbing, Zivilcourage”. Wie jeden Morgen trafen wir uns nach dem gemeinsamen Frühstück um 9.45 h in der Kapelle um uns auf den Tag einzustimmen.

IMG_5173Beim Morgen-Gebet bekamen wir neben Votum, Psalm und vielen Liedern (die von 43 Osterfreizeit-Kids und 12 Betreuern in einer beeindruckenden Lautstärke gesungen werden!) auch ein kurzes Theaterstück vom barmherzigen Samariter geboten.

Weiter ging es in den Familiengruppen, in denen wir das Theaterstück noch einmal kurz reflektierten und eine Geschichte aus den Schlunz-Büchern lasen. Außerdem spielten wir zwei Spiele, die die Themen “Mobbing” und “Zivilcourage” für die Beteiligten spürbar verdeutlichten.

Bei der abschließenden Gebets- und Befindlichkeitsrunde dankten die Kinder im Kollektiv für diese super tolle Freizeit und waren ein wenig betrübt darüber, dass wir am nächsten Tag um diese Zeit bereits im Bus gen Heimat sitzen werden.

Nach dem Thematreff ging es dann in Richtung Speisesaal, wo wir uns zum Mittagessen trafen. Von dort verabschiedeten sich viele direkt in die Fußballhalle, wo sie die restliche Mittagspause bis zu den AG´s um 15.00 h verbrachten. Andere Kinder nutzten die Zeit, um auf dem Spielplatz zu spielen oder nahmen das Angebot wahr, den Schlunz-Film gemeinsam zu schauen. Das Nachmittagsprogramm bot viel Spaß in den verschiedenen AG´s. Zur Wahl standen “Fitness”, “Kreativ”, “Werken”, “Kochen” und “Sport”. IMG_5273

Der Abend versprach nochmal ein echtes Highlight, stand doch der “Bunte Abend” bevor, dessen Motto in Anlehnung an einen Film- Hit “Fluch der Karibik” hieß. Captain Jack Sparrow (Jan) und Elisabeth Swan (Jenni) suchten für die Besatzung der “Black Pearl” einen Nachfolger für Will Turner, der sich als absoluter Schwächling erwiesen hat – nicht würdig, ein Pirat zu sein. So waren die Freizeitteilnehmer als Piratenanwärter eingeladen, sich auf den freien Posten zu bewerben. In mehreren Runden mussten sich die Kandidaten beweisen, dass in ihnen ein echter Pirat steckt. Nach 10 Spielrunden blieb ein Pirat übrig, der feierlich als Mitglied der Besatzung der “Black Pearl” eingeführt wurde: Philipp “Pelle” Becher. Aufgewertet wurde dieser super Abend noch durch eigene kreierte  Beiträge der Kinder – SPITZE!

IMG_5439Anschließend machten wir mit den Kids noch einen Ausflug in den Wald, getarnt als Schnitzeljagd bei Nacht, geplant mit vielen gruseligen Überraschungen.

Als wir wieder auf dem Wolfsberg ankamen, hielten wir eine Abendandacht unter freien Himmel, ehe wir die Kinder in ihre Betten verabschiedeten und ihnen eine gute Nacht wünschten.

Somit neigte sich auch der letzte “ganze” Tag dem Ende zu und wir blicken mit viel Freude auf ihn zurück.

Und heute versuchten viele in anderen Zimmern noch weniger zu schlafen…

Für das Team: Tobias Schuh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.