Archiv der Kategorie: Aktuell

Aktuelle Nachrichten (erscheint auf Startseite)

Neuer Geist im Alten Knochen

IMG_0844 (2)Wie Gottes Geist seine alte Kirche neu belebt, darum ging es beim 5. ökumenischen Gemeindefest.

Gefeiert IMG_0843 (2)wurde in Lichtenberg mit der musikalischen Gestaltung durch den Chor Cantamos, einem Projektchor und dem Posaunenchor Holpe-Hermesdorf, die mit viel Schwung den Herzen Feuer machten.

IMG_0846 (2)IMG_0850 Die Predigt war ein Dreiklang  durch Sören Rath, Tobias Zöller und Heiner Karnstein – mit kritischen Worten zum “alten Knochen Kirche”, der Ermutigung, den neuen Geist auch wahrzunehmen und dem Aufruf, Gottes Geist Raum zu geben.

Die Kinder hatten währenddessen ihren eigenen Gottesdienst und waren kreativ zum Thema Heiliger Geist.

Nach dem Gottesdienst feierten die katholischen und evangelische Christ*innen aus den GeIMG_0852 (2)meinden “Oberes Wiehltal”,  “Pfarreiengemeinsschaft Morsbach-Friesenhagen-Wildbergerhütte” und “Holpe-Morsbach” fröhlich weiter. IMG_0853 (2)

DANKE für die Kollekte in Höhe von 680 Euro, die je zur Hälfte an den NABU für “Insektenhotels” und an den Imkerverein Morsbach für “Bienenköniginnen” geht.

DANKE an alle, zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben!

IMG_0856 (3)

Bis zum nächsten Jahr!




Endlich hat er seinen Platz

IMG_0825Schon zur Einweihung des neuen Gemeindehauses in Holpe war dieser Baum das Geschenk der katholischen Christ*innen und wurde am 17.06.2017 symbolisch überreicht.

“Es ist gar nicht so schlimm, dass jetzt zwei Jahre dazwischenliegen – zeigt es doch, dass wir nicht nur punktuell Kontakt haben, sondern wirklIMG_0814ich verbunden sind.” sagte Pfarrer Tobias Zöller am Pfingstsonntag bei der Geschenk-Übergabe-Pflanz-Feier.  “So ist der Baum ist ein Zeichen unserer wachsenden Verbundenheit und Freundschaft.”

Und dann fand die schöne Blutbuche durch viele (ökumenische) Hände ihren festen Stand. 

20190609_113101 (2)20190609_113204

IMG_0829DANKE

für

diesen

Freundschaftsbaum!

DANKE für alles gemeinsame Tun – ob in der Fundgrube, dem Eine-Welt-Lädchen, der Familienwerkstatt, der Flüchtlingshilfe, dem gemeinsamen diakonischen und politischen Handeln und den vielen ökumenischen Gottesdiensten an verschiedenen Stellen.

DANKE, dass wir am Pfingstmontag zum 5. Mal miteinander feiern: Gottes Geist, der uns verbindet und miteinander wachsen lässt!

DANKE an alle, die dabei waren:

20190609_113509

DANKE besonders an unseren Baukirchmeister Elmar Schirmer!

Ein Baum als Zeichen der Ökumene

Die evangelische Kirchengemeinden Holpe-Morsbach und die katholische Pfarreien werden am Pfingstsonntag gemeinsam einen Baum pflanzen.

Die Blutbuche, eine Geschenk der katholischen Christen für das neue evangelische Gemeindehaus in Holpe ist ein Zeichen der Verbundenheit und Freundschaft, die beide christliche Gemeinden seit Jahren miteinander verbindet. Die Pfingstgottesdienste, in der evangelischen und der katholischen Kirche in Holpe sind dieses Jahr zeitlich aufeinander abgestimmt und beginnen um 10.00 Uhr Danach kommen wir gemeinsam am evangelischen Gemeindehaus zur Pflanzaktion zusammen.

Alle sind ganz herzlich eingeladen.

Das wir den Baum gemeinsam an seinem Bestimmungsort pflanzen ist auch ein Zeichen für die gemeinsame Zukunft, in die wir miteinander gehen wollen. Pfingsten ist das Fest, an dem die Jünger Jesu ihre Angst verloren haben und gemeinsam hinausgegangen sind. Daran knüpfen wir mit unserer Aktion an.

Und am Pfingstmontag feiern wir gemeinsam Gottesdienst:

190510_Pfingstfest

Vater-Kind-Freizeit 2019

VK-Arbeit 02Am Anfang der Sommerferien ist es wieder soweit: Wir fahren mit Kindern von 4-12 Jahren und deren Vätern auf Freizeit! Vom 12.-14. Juli 2019 geht es ins „Gut Alte Heide“, ein grandioses Freizeithaus in der Nähe von Wermelskirchen, in dem wir uns schon im letzten Sommer sehr wohl gefühlt haben.

Wir werden gemeinsam singen, spielen, bauen, wandern, Spaß haben, Feuer machen, grillen, dreckig werden, feiern und vieles mehr. Wer Interesse hat, sollte sich schnell melden, denn die Plätze sind begrenzt!

Infos gibt es bei Jan Weber, Tel. 7069899 oder hier im Flyer  vaki-we-anmeldung-2019

Screenshot_20190509-071557_DriveScreenshot_20190509-071606_Drive

Einsatz für Gerechtigkeit

LichtenbergMissstände benennen – die Hilfsbedürftigen nicht übersehen – Not wenden und alles betend vor Gott bringen – dafür steht der Weltgebetstag der Frauen!

In mehr als 120 Ländern wird er am ersten Freitag im März rund um den Globus gefeiert – durch die verschiedenen Zeitzonen 24 Stunden lang!

Auch in unserer Gemeinde kamen insgesamt 115 Frauen in Lichtenberg, Holpe und Morsbach zu den ökumenischen Feiern zusammen.

Slowenische Frauen hatten die Gebetsordnung unter dem Thema: “Kommt, alles ist bereit!” dazu vorbereitet.

Mit Hintergrundinfos zum Land und Einblicke in die Lebenssituation konnte informiert gebeten werden.

Die Kollekte, die allein bei diesen Feiern insgesamt 787,90 Euro betrug, wird für eines der weltweiten Projekte verwendet, mit denen das  Weltgebetstagskomitee Frauen und Mädchen unterstützt.

In Slowenien ist es z.B. die Arbeit der Organisation “Kljuc” – eine Anlaufstelle für Frauen, die von Menschenhandel betroffen sind.

Die Mitarbeiterinnen suchen gemeinsam mit den Frauen Wege aus Abhängigkeit und Zwangsprostitution. Dabei werden psycho-soziale Beratung und berufsbildende Kurse kombiniert, um Frauen auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben ohne Gewalt zu begleiten.

"Liebe Grüße von Emily" war ein voller Erfolg

LGvE 02Die Aufführungen unseres Kindermusicals liegen inzwischen schon etwas zurück – aber wir erinnern uns gern an die beiden gelungenen Aufführungen Ende März, die insgesamt ca. 480 Besucher in die Kulturhalle lockten. Unterstützt vom LGvE 03Förderverein der Gemeinschaftsschule, die das Catering vor der Aufführung und in der Pause übernommen hatten, konnten wir den begeisterten Besuchern zwei tolle und tiefgehende Nachmittage bieten. Das Feedback der Zuschauer war am Ende auch zwischen BegeisteLGvE_23rung und Bewegtheit durchweg sehr positiv. Nicht selbstverständlich – schließlich hatten wir uns ein schwieriges Thema vorgenommen, das von den Kindern mit Tiefgang, aber auch mit einer gewissen Leichtigkeit rüber geLGvE_21bracht wurde.

Kurz zur Geschichte – dieses Mal auch mit Namen ;-) : Emily (Mariella Weber) liegt im Krankenhaus und bekommt zufällig in einem Gespräch zwischen ihrer Mutter (Ida Hoberg) und dem Arzt Dr. Liebig (Tristan Weber) mit, dass ihr aufgrund LGvE_14ihrer Krebserkrankung nur noch wenige Tage zu leben bleiben. Erst ist sie verzweifelt und versteckt sich, wird abends aber von der Putzfrau (Sa: Hanna Hombach / So: Lia Bender) gefunden. Durch Gespräche mit einer älteren Dame, Frau Fröhlich (Franziska Buchen) und deren Tipps, Briefe an Gott zu schreiben, fasst sie aber wieder Mut und Zuversicht – und schmiedet für ihre letzten Tage Pläne: LGvE 05Zuerst angelt sie sich einen Freund, Benny (Simon Rothe), wobei sie sich gegen starke Konkurrenz wehren muss, denn die zickige Jacqueline (Sa: Luisa Schlechtriem / So: Jarla Lauff) hat es ebenfalls auf Benny abgesehen. Emily kümmert sich einen Tag lang um ein kleines Kind, verdient mithilfe der Krankenschwester (Sa: Evelyn Gontermann / So: Emily Burgert) ihr erstes LGvE_20Geld und gibt eine Party für das Personal ihrer Station und die Kinder, mit denen sie die Zeit dort verbringt (Sa: Janosch Buchen, Julius Hoberg, LGvE_10Lucy Muth / So: Helena Schütz, Romy Kolditz, Simon Vosen).

Es gibt kein Happy End – Emily stirbt am Ende, aber ihre Botschaft LGvE_17und die des von Diana Weber verfassten Musicals ist trotzdem keine traurige. Gott lässt sich in Menschen, Beobachtungen und Erlebnissen sehen; aus scheinbar wenig Leben bzw. Möglichkeiten lässt sich noch viel rausholen; Hoffnung gibt es trotz Leiden und Sterben… Diese Message kam offenbar beim Publikum an, das die Leistung der Kinder mit Standig Ovation und den Rufen nach Zugaben honorierte, die es dann auch glLGvE_13eich doppelt gab.

Die Botschaft des Stücks wurde auch im Dank am Ende ausgesprochen, der sich – außer an die Kinder – auch ans Team des Musicals richtete. Joanna Schütz, Lea Grenda sowie Diana und Jan Weber haben die ganze Musical-Zeit mit Planung Proben LGvE_22begleitet. Am Aufführungswochenende gab es im Bühnenbereich zusätzlich Unterstützung von Theresa Schneider, Janne und Merle Heckener, Pauline Jahn und Sina Becker; an Licht und Ton waren Timo Wagener, Ole Eul und Jonas Hahn im Einsatz. Allen Beteiligten auch hier nochmal ein riesiges DANKE! für die investierte Zeit und Kraft.   Jan Weber

Osterfreizeit 2019–Wieder zu Hause

So – ein letzter Bericht einen Tag danach…

IMG-20190419-WA0009Wir sind gestern relativ pünktlich wieder in Morsbach gelandet und sind dankbar für eine Freizeit ohne Krankheit, Verletzungen oder andere größte unangenehme Zwischenfälle.

Der schon im letzten Bericht angekündigte „Markt der Möglichkeiten“ war ein großer Erfolg, alle waren mit großem Engagement und Kreativität bei der Sache. Viele Angebote wurden sehr rege genutzt; so wurden viele Socken gewaschen, Teilnehmende und Mitarbeiter durch neue Frisuren und Schminken verschönert oder durch Massagen entspannt, Koffer wurden schon mal vorgepackt, es wurde getanzt, geschrieben und gemalt. Erfolgreichstes Angebot war – zumindest dem Ertrag nach – der Kofferpackdienst von Maya, Nele, Feli und Ruth.

IMG-20190419-WA0010Abends gab es dann den „Abend, dessen Name nicht genannt werden darf“ was natürlich ein Hogwarts-Abend war, für den die im Freizeitbrief geforderten Umhänge nützlich waren. Das Mitarbeiterteam hatte sich in Schale geworfen, so dass die Kinder den Abend über betreut wurden von Harry Potter selbst, Hermine und Ginny, den Professoren Umbridge, Trelawny IMG-20190419-WA0012und Dumbledore, Dobby, der maulenden Myrte und einen „Typ mit Umhang“ (Timo). Es wurde nach der Aufteilung auf die vier Häuser eine Unterrichtsstunde vorbereitet und durchgeführt, Zaubertränke gebraut, Buchwissen abgefragt, Quidditch gespielt und vieles mehr. Der Hauspokal ging am Ende an Slytherin…

IMG-20190419-WA0006In der letzten Nacht gab es zunächst mal keine feste Bettruhe. Im Gruppenraum lief noch Musik, während das Mitarbeiterteam drum herum einpackte. Nach und nach knickten aber die Kinder ein und wurden ins Bett verfrachtet, einige Ältere hielten aber bis zu einer Nachtwanderung durch, die um ca 1:30 Uhr nachts startete… Die Energie war damit (leider) noch nicht ganz verbraucht, so dass es einigen am nächsten Morgen doch sehr schwer fiel, aus den Federn zu kommen. Trotzdem konnten wir unseren Trakt im Haus gut gereinigt übergeben und am Ende nach einer Abschiedsrunde pünktlich starten.

Wir blicken dankbar zurück auf eine tolle Freizeit! Nächstes Jahr geht es tendenziell wieder auf den Wolfsberg.

IMG-20190419-WA0008Ein riesiger DANK geht zuerst an das tolle Team von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in ihrer Freizeit so eine Aktion planen und durchführen und die dafür sogar teilweise ihren Urlaub verbrauchen… Vielen Dank also an Kathi, Clara, Lea, Livi, Fabienne, Lara, Jonas und Timo!IMG-20190419-WA0011

Und dann danken wir Oliver Manderbach und seiner Frau Sabine herzlich dafür, dass sie mit ihrer Werkstatt unsere Freizeit-T-Shirts so großzügig gesponsert haben.

Danke auch an unseren Förderkreis 20160511_Profile_Logo_U¦êberarbeitung_Manual2 (2), der mit seinem hohen Zuschuss dafür sorgt, dass wir gut ausgestattet sind und die Freizeit zu diesem Preis anbieten können.

Ein letzter Dank an Gott, der uns eine tolle Zeit, schönes Wetter, fantastische Möglichkeiten und viel Bewährung geschenkt hat, so dass wir unsere Osterfreizeit 2019 richtig genießen konnten!         Jan Weber