Herzlich Willkommen Pfarrerin Anja Karthäuser

Einführungsgottesdienst am 25.9. 

Seit dem 01.09. ist unsere neue Pfarrerin Anja Karthäuser schon in unserer Gemeinde unterwegs – am Sonntag, 25. September 2022, um 15 Uhr wird sie in der evangelischen Kirche in Holpe von Superintendent Michael Braun eingeführt. Herzliche Einladung, dabei zu sein!

Hausbesuch / Hausgesuch

 

Auch, wenn sie noch nicht vor Ort wohnt, ist Anja Karthäuser gern für Sie da und unter der Telefonnummer 02741-9382450 zu erreichen.

Leider ist die Suche nach einem Haus oder einer Eigentumswohnung im Bereich unserer Gemeinde noch nicht erfolgreich gewesen. Wenn Sie einen Hinweis haben, ist dies auch per Mail möglich: anja.karthaeuser@ekir.de

Zurück ins Oberbergische

Pfarrerin Anja Karthäuser, gebürtig aus Bergneustadt, ist vom Kirchenkreis Altenkirchen zurück ins Oberbergische in unsere Gemeinde gewechselt. Unser Presbyterium hat sie schon im Juni einstimmig gewählt und freut sich über die Zusammenarbeit.

In der Gemeinde und im Kirchenkreis An der Agger ist Pfarrerin Anja Karthäuser gut bekannt. Sie arbeitete bis zum Sommer 2017 in verschiedenen Funktionen und war auch während eines Sabbat-Jahrs des Pfarrers in Holpe-Morsbach tätig.

Pfarrerin Anja Karthäuser freut sich ebenso, an die alten Verbindungen im Oberbergischen wieder anknüpfen zu können und auch in familiärem Kontext wieder greifbarer zu sein.

Theologin, Musikerin und Sportlerin 

Seit Juni 2017 war Anja Karthäuser in der Kirchengemeinde Betzdorf, seit Januar 2020 arbeitete sie zusätzlich als Schulpfarrerin am Gymnasium.  Im Kirchenkreis Altenkirchen hatte sie die Stelle als Vorsitzende des kreiskirchlichen Ausschusses für Erwachsenenbildung inne. Die Theologin ist auch eine talentierte Musikerin und Musikliebhaberin. In Betzdorf hat sie unter anderem die Konzertreihe „Mittendrin“ in der Betzdorfer Kreuzkirche initiiert. Als Organistin und Sängerin war sie auch immer in ihrer alten Heimatgemeinde Waldbröl aktiv. 

Anja Karthäuser ist zudem überaus sportlich. So war sie Nordrheinmeisterin über 800 Meter und Vize-Nordrheinmeisterin über 1500 Meter. Für die Deutsche Meisterschaft hatte sie die Qualifikation, aber gemeindliche Vertretungsdienste damals ließen eine Teilnahme nicht zu. Mit ihrem Fahrrad legt sie hunderte von Kilometer zurück – und das mit reiner Muskelkraft ohne elektrische Verstärkung. 

Karin Thomas / Judith Thies

Foto: privat / Manfred Deppe

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.