Osterfreizeit – Online-Tagebuch – Tag 2

Auch den zweiten Tag unserer Freizeit haben die Kinder und wir erfolgreich überstanden.

Zwei unserer Mitarbeiter hatten sich aufopferungsvoll bereit erklärt, die Kinder um viertel vor 8 zu wecken, doch es waren eher die Kinder, die uns Mitarbeiter gegen 7 Uhr aus den Betten warfen.

Trotz des eisigen Wetters strahlten die Teilnehmer eine Energie aus, die so manchen von uns noch den ein oder anderen Nerv kosten, aber auch viel Freude bereiten sollte.

Nach dem Frühstück läuteten wir den Tag mit einem prallen Gesang und einer Morgenandacht ein. Naja, von einem prallen Gesang kann man an dieser Stelle noch nicht sprechen, aber wir sind von den Steigerungsmöglichkeiten Ihrer Kinder überzeugt.

Anschließend trafen wir uns in unseren Familiengruppen, in denen wir uns ganz unserem Thema der Freizeit entsprechend weiteren “heimlichen Helden” widmeten. Auch Spiele kamen dabei nicht zu kurz, ob Topfschlagen oder Vertrauensspiele – die Kinder waren sichtlich amüsiert.

Nachmittags ließen es sich die Kinder in der Beauty-AG gut gehen, es wurden Masken kreiert und angewendet , leckere Cocktails geschlürft und wer wollte konnte sich sogar noch die Nägel lackieren lassen oder bei einer Traumreise entspannen. Die Mädchen – und der eine Junge – nutzen die vielfältigen Angebote, wobei letzterer sich beim Nägel lackieren zum Schluss doch weigerte ;-)

Es gab natürlich auch noch weitere AGs, welche auch von dem „männlichen“ Teil der Kinder genutzt wurde. So gab es sowohl eine Sport-AG, wie auch eine Trendsportarten-AG. Beide AGs fanden im Freien statt, die mutigen Kinder und Mitarbeiter kamen sehr erfroren wieder ins Freizeithaus, doch durch weiteres Programm und einem leckeren Abendessen von unseren beiden Küchenfeen Christian und Jan wurden auch schnell die größten Frostbeulen wieder aufgetaucht.

Für die eher kreativ begabten Teilnehmer gab es eine Seifen-AG, wo die Teilnehmer ihre eigene Seife + Duft kreieren und mit Glitzer verzieren konnten.

Auch abends wurde den Kiddis nicht langweilig. Manch einer kannte aus dem Fernsehen „Rettet die Millionen“, doch unser begabter Showmaster Martin stellte uns „Rettet die Melonen“ vor.

Die Kinder mussten ihr Allgemeinwissen unter Beweis stellen und Fragen richtig beantworten um ihr Geld zu retten.

Nach so viel Action an einem Tag wollten wir den Abend auch wieder etwas ruhiger ausklingen lassen, was uns mit einer Abendandacht und einem weiteren Input zu unserem Thema gut gelang.

Die Kinder erscheinen uns heute etwas ruhiger als gestern Nacht, sodass wir Mitarbeiter heute vielleicht auch etwas mehr Schlaf bekommen.

Die Eltern, die gestern schon Panik bekamen und dachten, dass Ihre armen Kinder sich ein Zimmer mit den heimat- und zimmerlosen Mitarbeiterinnen Kati, Jenni und Lena teilen mussten kann ich beruhigen: Die Zimmer öffneten sich wieder und alle konnten sich zufrieden in ihre Betten begeben…

… bis Ihre Kinder uns lautstark aus den Betten warfen ;-)

Wir wünschen Ihnen eine erholsame Zeit und liebe Grüße vom Mitarbeiterteam

Theresa

Der Beitrag wurde am Montag, den 25. März 2013 um 18:25 Uhr von Karin Thomas veröffentlicht und wurde unter Aktuell abgelegt. Sie können die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0RSS-Feed verfolgen. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer eigenen Site einrichten.

Ein Kommentar zu “Osterfreizeit – Online-Tagebuch – Tag 2”

  1. Yvonne

    bitte weiter kräftig singen…vielleicht wird dadurch noch die Schulnote aufgebessert ;-)

    Meinem Lieben Dennis,,alles Gute zu Deinem 9.Geburtstag und hoffentlich seid Ihr alle mit unserer Kuchenüberraschung heute Morgen gut in den Tag gekommen,,da Ihr ja diesmal nicht soviele Leutchen seid reicht der bestimmt bis morgen ;o)
    Alles Liebe aus Morsbach…

Einen Kommentar schreiben