Osterblasen vom Balkon: „Christ ist erstanden“

Bundesweite Bläseraktion an Ostersonntag auch im Oberbergischen

In diesen Wochen des gesellschaftlichen Stillstands und Kontaktaktverbots fällt es gerade den Posaunenchören schwer, gemeinschaftlich zu schweigen. Unter Beachtung der behördlichen Vorgaben wird kreativ nach Möglichkeiten zum Hinausposaunen gesucht. An einer vom Posaunenwerk Hannover initiierten bundesweiten Aktion nehmen auch die Bläser der Oberbergischen Posaunenvereinigung (OPV) teil: Ostern vom Balkon.

Sie findet nicht nur bei Bläsern großen Anklang, sondern auch bei den Verantwortlichen des ZDF-Fernsehgottesdienstes. Der Einsatz zum Bläserflashmob auf Sicherheitsabstand kommt am Ostersonntag unmittelbar aus dem Gottesdienst mit dem letzten Lied „Christ ist erstanden“. Dann wird durch Stadt und Land ein akustisches Oster-Band erschallen.

Im Oberbergischen spielen die Bläser von ihren Balkonen

Beate Ising, Vorsitzende der OPV, hat diesen Aufruf an die Oberbergischen Posaunenchöre gerichtet. Von ihrem Balkon mit Blick auf die Odenspieler Kirche hat sie auch schon geprobt – aber noch kein Osterlied. „Gerade jetzt sollten wir mit unseren Instrumenten nicht schweigen, sondern unsere hoffnungsvolle, Zuversicht spendende Botschaft verbreiten. Die musikalische Verkündigung des Ostergeschehens wird auf diesem Weg an vielen verschiedenen Orten durch viele verschiedene Menschen – doch gefühlt wie ein Chor – viele Menschen erreichen. Gerne sind auch andere Instrumentalisten sowie Sängerinnen und Sänger eingeladen, mitzumachen.“

Das ZDF sendet den Gottesdienst unter dem Thema „Ostern – Das Leben hat das erste Wort“ am Ostersonntag, 12. April 2020, ab 9.30 Uhr aus der Evangelischen Saalkirche Ingelheim. Die Predigt hält die westfälische Präses Annette Kurschus.

Erstes Juli-Wochenende: „Kommt!“ – 100. Geburtstag der Oberbergischen Posaunenvereinigung

Bei aller Begeisterung für diese Aktion in dieser besonderen Zeit hofft die Posaunenbläserin Beate Ising allerdings, dass es nicht auch am ersten Julisonntag in diesem Jahr heißt: Posaunentag vom Balkon. Dann soll nämlich in Waldbröl unter dem Motto „Kommt!“ der 100. Geburtstag der Oberbergischen Posaunenvereinigung gefeiert werden. Die Notenhefte dafür sind schon geliefert und die erste gemeinsame Probe für Ende Mai angesetzt.

#osternvombalkon

www.zdf.fernsehgottesdienst.de

www.o-p-v.de

www.ekagger.de/kirchenmusik/oberbergische-posaunenvereinigung/

Bild: Beate Ising, Vorsitzende der Oberbergischen Posaunenvereinigung, spielt Posaune mit Blick auf die Odenspieler Kirche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.