„Rock the Sea“ – Sommerfreizeit 2010

„Rock the Sea“ – Sommerfreizeit 2010IMG_5041

Eigentlich waren es ja zwei Freizeiten, zu denen wir uns in diesem Jahr in die Niederlande aufgemacht haben. Unsere 48 Teilnehmer zwischen 13 und 18 Jahren wurden in zwei Gruppen geteilt – die Jüngeren (13 – 16) verbrachten die erste Woche in einem Haus, die Älteren (16 – 18) auf dem Segelschiff „Anna van Elburgh“. Nach einer Woche wurde getauscht.

Unser Haus lag im Freizeitpark „Hunzepark“, ca. 50 km südlich von Groningen. Direkt an einem schlammigen See, mit Kanus, Schwimmbad und vielen Freizeitmöglichkeiten direkt auf dem Gelände. In der Hauswoche gab es ausführliches Programm: Rittertag, Nachtgeländespiel, Flying-Dutchman-Bezwinger, Krimiabend, abwechselungsreiche AGs und inhaltliches Programm. Unter dem Thema „Rock the Sea“ haben wir uns mit verschiedenen Rocksongs und deren Inhalt auseinandergesetzt – immer in Bezug auf unser Leben und unseren Glauben. Toll war, dass wir mit vielen Teilnehmern gerade über inhaltliche Sachen sehr gut ins Gespräch gekommen sind. Erleichtert hat uns dabei auch die Tatsache, dass wir mal nicht mit über 50 Teilnehmern in einer Gruppe gefahren sind; so konnten wir die einzelnen Leute viel besser kennen lernen. Und was uns besonders gefreut hat: Einzelne Teilnehmer konnten (vielleicht auch gerade in der kleinen Gruppe) Gott und den Glauben an ihn besser kennen lernen.

Gefallen hat uns allen besonders die Woche auf dem Schiff. Unter der Leitung unseres Skippers Peter van den Berg und seines Matrosen Frans („Chammergail!“) haben wir uns schnell mit dem Schiff und den ganzen Aufgaben an Bord zurecht gefunden. Auf unserer großen Rundtour haben wir die Inseln Terschelling, Vlieland und Texel besucht und die Ijsselmeerstädte Kampen, Lemmer und Enkhuizen unsicher gemacht. In teilweise sehr engen Kabinen sind wir uns gut näher gekommen, dafür konnten wir an Deck die Weite des Meeres genießen – und darüber hinaus viel Sonne (1. Woche) und viel Wind (2. Woche). Besonders die Woche auf dem Schiff hat uns als Freizeitgruppe(n) sehr gut getan und viel Kontakt untereinander ermöglicht; eine Segeltour werden wir deshalb garantiert wiederholen. Auch unser Matrose Frans war sehr angetan von unseren Teenies – er will unsere Freizeit 2011 in Venedig unbedingt als Mitarbeiter miterleben.

Vielen Dank an dieser Stelle den ehrenamtlichen Mitarbeitern für das große Engagement, den Teilnehmern für die tolle Gemeinschaft und Gott dafür, dass er alles so gut zusammengefügt hat!

Jan Weber

Fotos gibt’s wie immer in unserer “Galerie”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.