Alle Beiträge von Karin Thomas

„Geschenkt“ – Konfi-Ausflug zum Missionale-Treffen nach Köln 13.03.2010

Missionale-Treffen – Was ist denn das?

Gut 5000 Christinnen und Christen treffen sich einmal jährlich in Köln (Deutz-Messe), um sich zu missionarisch-einladenender Gemeindearbeit ermutigen zu lassen, um neue Impulse und Ideen zu bekommen oder auch einfach, um viele Bekannte wieder zu treffen.

„Geschenkt“ lautete das Motto des diesjährigen Treffens zum Thema „Gnade“.

Geschenkt bekamen die Konfis von der Kirchengemeinde Holpe-Morsbach die Fahrt nach Köln! Und das ließen sich sechs Konfis nicht entgehen: Sie wollten das Jugendfestival des Missionale-Treffens selbst miterleben – und kehrten am Samstagabend begeistert wieder zurück!

Beim eröffnenden Jugendgottesdienst mit weit über 1000 Jugendlichen kam die Band „GraceTown“ aus Stuttgart sehr gut bei den Teens an. Die Botschaft des Gottesdienstes wurde durch ein Anspiel zu der Geschichte von Jesus und der Ehebrecherin (Joh 8,1-10) unterstützt: „Jesus verurteilt nicht – Jesus will verändern“.

Anschließend wurden die zahlreichen attraktiven sportlichen, musikalischen, kreativen und geistlichen Angebote von den Jugendlichen genutzt. Dabei gab es auch ein Wiedersehen mit Jörg Fronius und Annalena Keller vom Wuppertaler Johanneum, die wir in unserer Kirchengemeinde schon mehrfach als Gäste begrüßen durften.

Nach einem Kaffeetrinken (bzw. Safttrinken- und Teilchenessen) wurde es noch mal richtig schön laut – beim Konzert mit „GraceTown“.

Nach einer abschließenden „Stunde der Sendung“ machten sich alle ermutigt und mit Vorfreude auf das nächste Missionale-Treffen wieder auf den Heimweg.

Das Missionale erhebt keinen Eintritt, sondern wird durch Spenden finanziert.

Gerne können Sie das Treffen mit einer Spende unterstützen und eine Spendenbescheinigung erhalten. Weitere Informationen finden Sie unter: www.missionale.de

Jesu Weg für uns

Die Gottesdienste am Gründonnerstag und Karfreitag erinnern an die wesentlichen Stationen im Leben Jesu:

Am Gründonnerstag, 01.04.2010 denken wir in den Gottesdiensten um 17.00 h im Gemeindezentrum Morsbach und um 19.30 h in der Evangelischen Kirche Holpe an das letzte Abendmahl, dass Jesus mit seinen Jüngern erlebt hat.

Am Karfreitag, 02.04.2010 erinnern wir uns in den Gottesdiensten um 9.00 h in Morsbach und um 10.30 h in Holpe, dass Jesus Christus für uns Menschen starb.

Das war´s – “Auf Wiedersehen…”

Alles zum letzten Mal für dieses Jahr:

IMG_2622

Die Geschichte mit Rut nahm ein gutes Ende. Sie darf mit Boas eine große Hochzeit feiern. Viele, viele, viele Jahre später wurde Rut durch ihre Treue und ihr Vertrauen im Stammbaum Jesu genannt – Gottes Sohn, durch den Gott ganz persönlich uns Menschen seine Freundschaft anbietet.

Am Nachmittag gab es noch einmal AG´s: Werken, Tanzen, Fitness und Kochen. Alle haben Spaß und neben ihrem AG-Programm wurde auch das Highlight der Freizeit vorbereitet: der “Bunte Abend”!

In diesem Jahr stand er unter dem Motto “Hawaii” und jede/r konnte dazu etwas beitragen. Es waren dann auch viele Spiele, Lieder, Tänze. Auch das Team hat tolle Sachen vorbereitet!IMG_2662

Selbst besondere Gäste waren dabei: Laura, Sabrina und Martin hatten „Freizeitweh“ – schön, dass ihr da wart…

Grad sind alle noch beim “Nacht-Event” – das letzte Spiel für diese Freizeit und bei der Andacht unterm Sternenhimmel. Dann heißt es “Gute Nacht”!

DANKE an Martin Zielenbach, Jenni Mauelshagen, Jenni Hamann, Gregor Düwel, Lena Eschemann, Kati Moog, Dana Ley, Christina Rolland, Berenice Steiger, Theresa Schuh, Lukas König! Ihr seid ein Super-Team und es hat viel Spaß mit Euch gemacht!!!

Zum Nachtreffen am So., 25.04. ab 16.00 h im Gemeindehaus Holpe sind schon jetzt alle Freizeit-Kids mit ihren Familien eingeladen. Dort gibt es auch noch mehr Fotos und Berichte.

Bis bald also von Jan Weber und Karin Thomas

Nachtrag zum „Dienstag in Rodenroth…”

Der Dienstag war ein echtes Abenteuer, dass uns nicht nur zu Geheimgängen und Folterkammern führte, sondern auch bis an die Grenzen unserer Kraft. Davon gleich mehr, doch zuerst erzählen wir Euch von der Freundes-Olympiade von Montagabend: Es gab verschiedene Spiele und Aufgaben, die gemeinsam zu bewältigen waren. Dabei durfte jede/r mehrmals zur gleichen Station, aber nur einmal mit der gleichen Person antreten: Es galt also, viele neue Freunde zu gewinnen und mit ihnen etwas zu unternehmen…

IMG_2400Am Dienstag ging es zuerst mit Rut weiter. Diesmal war das Stichwort „Verantwortung“. Was das bedeutet, konnten wir spielerisch erfahren: ein Kind wurde „blind” über Balken geführt, die andere Kids gehalten haben – eine echte Herausforderung, die alle gemeinsam super gemeistert haben.

Wie gut, dass auch Gott für uns Verantwortung übernimmt und wir uns ihm anvertrauen können! Dazu ein Gebet aus unserem Freizeitheft:

Guter Gott, manchmal ist es schwer, die richtigen Freunde zu finden. Wer hält zu mir? Wer mag die gleiche Musik und versteht meine Fragen? Wer träumt und lacht mit mir? Wem kann ich meine Sorgen anvertrauen? Und wie weiß ich, dass er mich nicht im Stich lässt? Wer hilft mir weiter? Und wer traut sich, mich auch zu bremsen? Gott, ich bitte dich, lass mich erkennen, wer ein guter Freund, eine gute Freundin für mich sein kann. Gib mir Mut, auf andere zuzugehen. Danke, dass du mitgehst!

IMG_2605Das Nachmittagsprogramm war unser Abenteuer: der Ausflug zur Burg Greifenstein. Mit fachkundigen Erklärungen sind wir die Burgruine rauf- und runter geklettert. Besonderen Spaß machte das Glockenmuseum – den Lärm könnt ihr euch kaum vorstellen, denn fast jede der rund 40 Glocken konnten von den Kids angeschlagen werden. Fröhlich und beschwingt ging es dann zum Rückweg. Die Wanderung sollte ca. 2 Std. dauern, die Sonne schien noch und wir dachten: „Kein Problem!” Aber dann sind wir irgendwo falsch abgebogen und aus 2 Std. wurden 3 Std. Manche von uns wollten im Wald bleiben und glaubten nicht, dass sie es je schaffen würden. Doch, gemeinsam haben wir auch diese Herausforderung gemeistert!

Wie gut, dass unser Abendprogramm „Kino” hieß – zu mehr wären wir nicht mehr fähig gewesen…

„Schnief” und Morgen ist schon unser letzter Tag!

Ein Montag in Rodenroth

“Mord in Rodenroth”, die Polizei bat um Hilfe und die Teams “K11”, “Die fünf Freunde”, “Lenzen und Partner”, “TKKG”, “FBI” und “Alarm” für “Cobra 11” brachten den Täter bald zur Strecke! So die Schlagzeilen vom Sonntags-Krimi, mit dem unsere heutige Fotoserie beginnt…

Auch bei “Ruth” ging es spannend weiter: Ihre Geschichte zeigte uns heute, was echte Freundschaft ist und dass Gott die “belohnt”, die treu sind…

IMG_2255

Gestern haben wir ganz vergessen, den “Running-Gag” zu erwähnen: beim “Gong”, der irgendwann überraschend  ertönt, können alle in den Tagesraum rennen. Dort gibt es eine Aufgabe: heute war es ein kniffliges Rätsel.

Beim Nachmittagsprogramm störte auch der Regen nicht. Wie bei “Ruth” galt es, “neues Land zu erobern”. Beim Spiel ging um Häuser, Scheunen, Brunnen, Schafherden, Waffenschmieden und Schiffe, um eine möglichst große Siedlung zu bauen. Es musste gut gehandelt werden und “Wegelagerer” versuchten, die Rohstoff abzunehmen. Bei den Fotos könnt ihr sehen, dass sie unsere “Baumeister” nicht wirklich behindern konnten…IMG_2298

Das Abendprogramm bringt eine “Freundes-Olympiade”, davon könnt ihr Morgen lesen…

Nach dem “Nachtgebet” wird um 22.00 h das Licht ausgemacht, damit alle genug Schlaf bekommen. (hoffentlich)

Für das Team ist noch nicht Schluss: der Tag wird besprochen – Was war gut? Was ist nicht so gelungen? Wie geht es uns damit…

Doch selbst Mitarbeiter/innen brauchen Ihren Schlaf und irgendwie klappt auch das ;-)

Ein Freizeittag in Rodenroth

Die Fotos knüpfen beim Kennenlern-Abend vom “Ankommen” an. Die Ergebnisse aus den Familiengruppen konnten sich durchweg sehen und hören lassen. Anschließend gab es für jede/n ein ganz persönliches Freizeitheft zum Thema “Durch dick und dünn”, das uns in den nächsten Tagen begleiten wird. Bei der Abendandacht kam es gleich zum Einsatz…

Heute bekommt ihr in unserem “Online-Tagebuch” einen Einblick über einen Freizeittag. Natürlich gibt es immer auch etwas Neues, aber einige Programmpunkte sind fester Bestandteil:

Für das Mitarbeiter-Team beginnt der Tag um 7.15 h mit eine Andacht. Hier beginnen wir mit Gott den Tag und bitten ihn um seinen Segen. Anschließend werden die kids geweckt und die Programmpunkte des Tages besprochen.

IMG_2178

Um 8.30 h gibt es Frühstück und danach wird der Spüldienst aktiv. Die anderen haben Zeit, um z.B. ihre Zimmer aufzuräumen und zu schmücken, denn auf solche Feinheiten achtet die Zimmerbewertung und wer einen Preis gewinnen will, muss sich anstrengen…

IMG_2168

9.30 h ist Zeit für “Thema-Treff”. In diesem Jahr erzählt uns “Ruth” ihre spannende Geschichte rund um Treue und Freundschaft…

Dann ist “Familiengruppen-Treff”, in denen das Gehörte vertieft und erfahrbar gemacht wird: mit Rätseln, Geschichten und Aktionen. Schließlich geht es darum, in den alten Geschichten der Bibel etwas Neues für unser Leben zu entdecken…

12.00 h – Mittagessen mit Pommes, Hähnchen, Salat und Eis!

Endlich Mittagspause, um das super Spielgelände in unserem CVJM-Freizeitheim zu nutzen oder im Zimmer auszuruhen, um für das Nachmittagsprogramm fit zu sein.

Heute stehen ab 15.00 h die AG`s auf den Programm: Beauty für Mädels, Schoko-, Sport- oder Wald-AG – für jede/n ist etwas dabei…

18.00 h – Abendessen – Stärkung für den “Krimi-Abend” – aber davon erzählen wir Morgen…

Bis dahin grüßt Euch das Team – natürlich auch mit neuen Fotos!

Erlebnis-Osterfreizeit-Rodenroth

Beim ersten Abend ging es natürlich um das Kennenlernen. Mit viel Applaus wurde jede und jeder herzlich begrüßt. In den „Familiengruppen“ – das sind je 8 – 10 Leute mit ihrem persönlichen Team gab es gleich knifflige Aufgaben: ein Rapp, ein Gedicht, ein Bild, eine Geschichte oder einen Sketch – mit allen Namen und natürlich passend zur Freizeit erfinden… Da sind sie jetzt noch fleißig dran…

Also, liebe Eltern und Daheimgebliebene… wir sind gut drauf und melden uns Morgen wieder… bis dahin grüßt Karin Thomas

P.S.: bildliche Eindrücke findet Ihr unter Fotos!!!

Durch Dick und Dünn – Der holy.com zum Thema: Freundschaft

Ein IMG_2020bunter Jugendgottesdienst fand gestern im Evangelischen Gemeindezentrum Morsbach statt.

Mit Gastprediger Chris Eggermann aus Bergneustadt ging es um das Thema Freundschaft.

An verschiedenen Stationen konnte das Gehörte gleich praktisch werden: mit Briefen, Meinungen, Gebeten, Bildern und Freundschaftsbändchen für Jesus.

Abgerundet wurde das ganze durch ein selbstgedrehtes Video und die musikalische Begleitung unserer “Band”.

Die Kollekte von 40,00 € kam der (SMD)Schüler und Studentenarbeit zu gute. DANKE!

DANKE natürlich auch an Chris und das holy.com – Team!

Einen bildlichen Eindruck findet ihr unter „Fotos“…