AbendmahlsGottesdienst in EchT AM 18.07.2021 UM 9:00 IN Morsbach und UM 10:30 Holpe

Unwetter-Katastrophe

Die Kommune Morsbach blieb von schlimmen Folgen des Unwetters weitgehend verschont.  Wir werden im Gottesdienst am 18.7. sowohl für die Opfer der Unwetterkatastrophe an anderen Orten beten als auch für sie sammeln (siehe unten „Kollekte“). 

Der 7. Sonntag nach Trinitatis

ist dem Abendmahl gewidmet. Zentral ist nicht die Frage: Was sättigt mich? sondern die Frage: Was erfüllt mich? Welche Zeiten in meinem Leben sind wirkliche Mahl-Zeiten? Im Mittelpunkt steht die aufregende Geschichte von Elia aus Tischbe. Er erhält von Gott den Auftrag, sich an einem Bach versteckt zu halten, an dem er von Raben versorgt wird. Als der Bach vertrocknet, schickt Gott ihn weiter zu einer Witwe, die in Sarepta wohnt, damit sie ihn versorgt. Doch bei ihr gibt es nur noch ein wenig Mehl und Öl. Elia verlangt von ihr, dass sie ihm von diesem winzigen Rest etwas zu Essen macht. Das Öl und das Mehl reichen für viele weitere Mahlzeiten. Wie kann das angehen?

Herzliche Einladung zum Gottesdienst mit Abendmahl (Brot & Wein), das einzeln und am Platz ausgeteilt werden wird. Um 9:00 in Morsbach und um 10:30 in Holpe. Eine Anmeldung ist nicht nötig, wir befinden uns weiterhin in Inzidenzstufe 0, weil die Inzidenzstufe von 0 auf 1 sich erst nach 8 aufeinanderfolgenden Tagen ändert, an denen der Wert über 10 liegt.

Was bedeutet das für diesen Gottesdienst?

  • Es ist möglich, Gottesdienste weitgehend ohne Einschränkungen zu feiern und auf Masken ganz zu verzichten.
  • Abstand, Maske und Singen mit Maske sind empfohlen, aber nicht verpflichtend.
  • Die Pflicht zur Erhebung der Kontaktdaten von Gottesdienstbesucher*innen fällt bei Inzidenzstufe 0 weg.

Kollekte

AUS AKTUELLEM ANLASS HAT DAS PRESBYTERIUM DER EKHM DEN KOLLEKTENZWECK DES KLINGELBEUTELS ANGEPASST. Die Klingelbeutelkollekte kommt an diesem Sonntag der Diakonie RWL zum Zwecke der Hochwasser-Hilfe zugute.  Auch außerhalb des Gottesdienstes haben Sie/habt Ihr die Möglichkeit die Hochwasser-Hilfe des Diakonischen Werkes zu unterstützen.

Diakonie RWL, die Evangelische Kirche im Rheinland und die Evangelische Kirche von Westfalen bitten gemeinschaftlich um Spenden für Opfer der Unwetterkatastrophe. Das Konto bei der KD-Bank lautet:

Empfänger: Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V. – Diakonie RWL
IBAN: DE79 3506 0190 1014 1550 20
Stichwort: Hochwasser-Hilfe


Weitere Spendenmöglichkeiten finden Sie/findet Ihr unter www.diakonie-rwl.de/hochwasser-hilfe

Ihr und Euer Gottesdienstteam für den 7. Sonntag nach Trinitatis, bestehend aus

Küsterin Lidia Unger (Morsbach)

Küsterin Katharina Stemberg (Holpe)

Konfirmand Luca Schröder (Lesung Holpe)

Presbyterin Martina Müller (Lesung Morsbach)

Kantorin Hildegard Schmidt (Musik)

Pfarrerin Silke Molnár (Liturgie und Predigt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.